Home / Forum / Mein Baby / Zwillinge normal entbinden

Zwillinge normal entbinden

18. Juli 2007 um 17:14

ich würde meine twins gerne spontan entbinden. hat jemand erfahrung damit. wenn ja habt ihr eine pda bekommen oder nicht. und in welcher woche habt ihr sie bekommen
lg angela 34.ssw + 2 girls

Mehr lesen

18. Juli 2007 um 20:43

Habe spontan entbunden
Hallo Angela,

ich habe meine zweieiigen Jungs in der 37+0 SSW spontan entbunden. Nach dem Blasensprung, waren wir ca. 1 STunde später im Krankenhaus. Die setzten mir eine PDA, damit sie ein besserers handling für alles hatten (hatte mir die Hebamme vorher schon erzählt), was mir sehr entgegen kahm. Kurz nach dem der erste da war, setzten sie die stärke des Tropfes hoch und zehn Minuten später und 3 Presswehen war auch der zweite da. Dauerte insgesamt 7 Stunden. Während ich beim großen 21 Stunden brauchte.

(Ich habe meinen Geburtsverlauf hier im Forum auch schon mal erzählt. Einfach mal danach stöbern).

Wären die zwei nicht spontan eher bekommen, hätte man 4 Tage später die Geburt eingeleitet. Ärzte meinten aber es sei immer besser wenn die Kinder von selbst kommen als wenn man die Geburt einleitet - kann ewig dauern -.

Hoffe, ich konnte ein bißchen helfen.

Liebe Grüsse.
Dana

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2007 um 19:36
In Antwort auf sascha_12055804

Habe spontan entbunden
Hallo Angela,

ich habe meine zweieiigen Jungs in der 37+0 SSW spontan entbunden. Nach dem Blasensprung, waren wir ca. 1 STunde später im Krankenhaus. Die setzten mir eine PDA, damit sie ein besserers handling für alles hatten (hatte mir die Hebamme vorher schon erzählt), was mir sehr entgegen kahm. Kurz nach dem der erste da war, setzten sie die stärke des Tropfes hoch und zehn Minuten später und 3 Presswehen war auch der zweite da. Dauerte insgesamt 7 Stunden. Während ich beim großen 21 Stunden brauchte.

(Ich habe meinen Geburtsverlauf hier im Forum auch schon mal erzählt. Einfach mal danach stöbern).

Wären die zwei nicht spontan eher bekommen, hätte man 4 Tage später die Geburt eingeleitet. Ärzte meinten aber es sei immer besser wenn die Kinder von selbst kommen als wenn man die Geburt einleitet - kann ewig dauern -.

Hoffe, ich konnte ein bißchen helfen.

Liebe Grüsse.
Dana

Danke
für die antwort. im schwangerschaftsforum sind so wenige mit twins. da ist man froh eine antwort zu bekommen. ich hoffe auch das sie früher kommen, ich kann jetzt schon nicht mehr.
lg angela 34.ssw

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 10:28
In Antwort auf angela19790

Danke
für die antwort. im schwangerschaftsforum sind so wenige mit twins. da ist man froh eine antwort zu bekommen. ich hoffe auch das sie früher kommen, ich kann jetzt schon nicht mehr.
lg angela 34.ssw

Hallo!
Ich musste nach einer bis dahin ganz unkomplizierten Schwangerschaft ab der 33. SW ruhen wg. vorzeitigen Wehen, dann wollten meine Twins aber doch nicht von selbst. In SW 37+4 wurde die Geburt eingeleitet, das ganze hat 3 Std. gedauert, unglaublich, ich hatte mich auf mindestens 12 Std. eingestellt. Meine beiden Mädels sind 18 Minuten auseinander und werden nächste Woche schon ein Jahr alt!
Ich wünsche Dir eine genauso "schöne" Geburt wie ich sie hatte, alles Gute!!!



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juli 2007 um 21:32

Hör auf Deinen Bauch!
Liebe Angela,

ich habe vor 4 1/2 Jahren Zwillinge entbunden, in der 38. SSW wurde die Geburt eingeleitet. Beide Kinder lagen mit den Köpfchen nach unten was schon ideal war. Der Kaiserschnitt wurde mir von der Kinik auch gleich empfohlen bzw. schmackhaft gemacht (musste die letzten Untersuchungen dort durchführen lassen). Deshalb habe ich eine Pro/Contra-Liste erstellt, weil ich mir natürlich auch Gedanken machte und ehrlich gesagt auch Angst vor der Entbindung hatte. Als ich dann in die Klinik kam besprach ich auch gleich und sofort Einzelheiten bezüglich einer PDA (man lässt sich ja auch nicht die Zähne ohne Betäubung ziehen...).
Die Einleitung klappte nicht sofort, ich hatte am 1. Tag zwar Wehen, jedoch reichten diese nicht aus um den Muttermund zu öffnen. Also bekam ich ein Buscopan-Zäpfchen und hatte auch gleich eine superruhige Nacht ohne Schmerzen. Am 2. Tag ging es dann aber richtig los und als der Muttermund 6 cm offen war, bekam ich eine PDA, die dann aber bei den Presswehen gedrosselt wurde. Bis dahin konnte ich aber noch einmal so richtig Kraft tanken. Die Kinder wurden mit der Saugglocke geholt (2040g und 2400g) und waren gesund, munter und natürlich die schönsten Babys der Welt (naja, zumindest nach 1 Monat, als sie dann doch etwas Babyspeck hatten....!). So richtig in den Wehen lag ich ca. 8 Stunden, die beiden Süßen kamen in 8minütigem Abstand auf die Welt. Ich würde es wieder so machen, weil mein Bauchgefühl es mir einfach gesagt hat. Irgendwie - als ich in der Klinik war - wusste ich, dass es die richtige Entscheidung ist. Deshalb würde ich Dir wirlich raten auf Dein Gefühl zu hören. Wenn Du plötzlich Panik bekommst oder Ängste und das Gefühl hast, Du packst das nicht, dann entscheidest Du was für Dich (und in diesem Moment auch für die Kinder) das Richtige ist.

Liebe Grüße - Aquilina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2007 um 0:43

...
ich kann dir leider nicht viel helfen, würde dir aber trotzdem gerne etwas erzählen. ich bin selber ein zwilling und meine mutter hat meine schwester und mich auch normal entbunden. erst kam ich und eine halbe std später kam dann meine schwester... muss ein schönes gefühl sein, ein baby auf dem bauch und eins im bauch...
viel viel glück und freude mit den beiden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2007 um 13:35

Viel Glück!
kann ich Dir nur wünschen.Ich wollte auch unbedingt meine Kinder normal entbinden, nachdem ich vor 6 Jahren einen Notkaiserschnitt hatte und immer das Gefühl um ein Schönes Erlebnis beraubt worden zu sein.Leider lag unser Junge in Beckenendlage oben und die alte Narbe war nur hauchdünn, so dass es vernünftiger erschien mit Kaiserschnitt zu entbinden.Als der geplante Tag 38,2 Woche da war,stand nochmal die Diskussion an ,wie entbinden, da hatte ich nur noch einen Wunsch- beide Kinder so schnell wie möglich und heil heraus auf riesiege Anstregungen hatte ich keine Lust mehr und natürlich auch nicht auf das Risiko ein Kind normal entbinden und das Zwite dann noch drehen.Der Kaiserschnitt war dann fix gemacht Ich habe , dank Rückenmarksspritze alles miterlebt und habe 2 gesunde Zwerge ( 2870g und 3050g),die keine besondere Nachbetreuung brauchten und wie Einzelkinder zu mir gebracht wurden, auch mein Mann war da und ich habe ihn noch nie so glücklich gesehen.Auch von mir der Rat - warte es einfach ab, wie es euch Dreien geht und ob du noch so viel Kraft hast und sei nicht traurig wnn es nichts wird mit spontaner Gebur immerhin sind es 2 Kinder und das Wichtigste sind gesunde Zwerge.halte Euch die Daumen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2007 um 21:45

Angela
sind die Girls denn nun schon da?

Miffijo

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. August 2007 um 11:34

Nur mut!
hallo
also ich kann jedem nur mut machen!
meine zwei (junge und mädchen) sind jetzt zehn wochen alt. meine schwangerschaft war bis zur 25.woche ziemlich gut verlaufen. doch dann hatte ich starke vorzeitige wehen und verdacht auf gestose. alle ärzte wollten mich auf jeden fall ins krankenhaus legen, mit wehenhemmer und kortison(für die lungenentwicklung der babys). da ich das meinen babys und mir nicht antun wollte, bin ich trotzdem auf eigene verantwortung nicht ins krankenhaus, sondern habe mich der homöopathie anvertraut. mit strikter bettruhe und klobuli habe ich die wehen und auch die gestose in den griff bekommen. 5 wochen vor dem entbindungstermin hatte ich dann eine nierenkolik und eine halbseitige gesichtslähmung.diese ging auch bis nach der geburt nicht weg. ich hab einfach darauf vertraut, dass es wieder gut wird und mich nicht beirren lassen. in der 38.woche habe ich dann ganz spontan in 3 stunden meine zwei kleinen zur welt gebracht. ohne pda. und ohne wehentropf. ich wollte sie selbst bestimmen lassen, wann sie kommen. gabriel war der erste und lag in schädellage. sophia lag oben quer und brauchte nach ihm noch 45 minuten bis sie kam. es war zwar eine sehr anstrengende aber umso schönere geburt! 2 stunden danach sind wir nach hause gefahren. alle drei und kern gesund!
nur weil es zwillinge sind, heißt es nicht automatisch, dass es nicht spontan geht oder probleme geben muss!wieso geht man bei einer zwillingsschwangerschaft immer davon aus, dass die kleinen unbedingt viel zu früh und per kaiserschnitt kommen müssen???oder das man sie nicht stillen kann??
jedem, dem ich erzähle, dass ich sie spontan,in der 38.woche, ambulant entbunden habe, und jetzt voll stille, schüttelt den kopf und staunt. dabei ist das doch das normalste, dass es so läuft!
man sollte sich nicht immer vom umfeld die probleme einreden lassen, sondern darauf vertrauen, dass man als frau einfach kinder kriegen und stillen KANN!
und nicht schon bevor die probleme da sind, reagieren, aus angst sie könnten kommen...

liebe grüße und alles gute für euch!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook