Home / Forum / Mein Baby / Zwillinge, Drillinge, etc. / Zwillinge-Viele Fragen!

Zwillinge-Viele Fragen!

6. August 2006 um 10:11 Letzte Antwort: 6. April 2007 um 17:46

Also,ich finde eine SS mit zwillingen muss doch wirklich aufregend sein.Meine Freundin ist sein ein paar Wochen schwanger und sie würde es wahrscheinlich nicht so lustig finden wenn sie Z. bekommen würde.Ich habe selbst auch 2 Kinder aber das war aber auch keine Zwillingsschwangerschaft.Aber es gibt trotsdem Fragen,vieleicht könnt ihr ja weiterhelfen!
1. Ab wann kann man auf dem Ultraschall sehen ob es Z. sind?
2. Muss man mit Z. öffterer zum Ultraschall als mit nur einem Kind?
3. Was hattet ihr für SSBeschwerden?
4. Wie verlief eure SS und eure Geburt?
5.Wieviel habe ihr denn zugenommen?
6. War es eure erste SS?


Ich weiß,das sind viele Fragen,aber so etwas ist doch wirklich aufregend,vieleicht bekommt ja meine Freundin auch welche!Lach!

Mehr lesen

6. August 2006 um 17:58

Meine sind jetzt 22 Wochen!
Also bei mir war das so: als ich in der 7 SSW war (gerechnet vom ersten Tag der letzten Regel) war ich beim Arzt, da meine Regel eine Woche überfällig war und der Test positiv,da konnte der Arzt bereits zwie aktive (Herzschlag) Fruchthöhlen erkennen (zwei kleine schwarze Flecken,in denen ein kleiner heller Punkt pulsiert!)
Direkt am nächsten Tag setzten Blutungen ein (hatte ein Hämatom in der Gebärmutter, welches ausblutete), die sich fast bis zur 16.SSW hinzogen. Um den Abgang der gesunden Fruchtanlagen zu verhindern lag ich von der 8. bis zur 13.SSW im Krankenhaus, dann hatte sich die Schwangerschaft stabilisiert (in der Zeit wöchentlicher Ultraschall)! Dann war ich für den rest der Schwangerschaft krankgeschrieben und war alle 14 Tage beim Arzt zum Ultraschall (zwischendurch 2 mal noch zur Feindiagnostik mit 3-D-Ultraschall) In der 26.SSW setzten dann vorzeitige Wehen ein und ich musste wieder ins Krankenhaus. Dort hing ich 5 Wochen am Wehenhemmertropf und erhielt Beruhigungsmittel und allerlei anderer Medikamente und hatte strenge Bettruhe! Wir schafften es bis in die 31.SSWund dann ging der Muttermund auf.Da ein Kind in Querlage lag, kamen mein Sohn und meine Tochter am 6.03.06 per Kaiserschnitt zur Welt (Max:1430g und Elli 1280g) Nach 6 Wochen Krankenhaus (Brutkasten,Wärmebett...) bekamen wir sie endlich mit nach Hause!Trotz Frühgeburt entwickeln sie sich gut und sind kerngesund (inzwischen beide ca 5kg!)Hatte also keine sonderlich schöne Schwangerschaft, aber gott sei Dank kenn ich andere Zwillingsmuttis bei denen es besser lief:Schwangerschaft hat mich sogeschlaucht, dass ich zur Entbindung nur 8kg mehr wog und nach der Geburt 3kg leichter und sehr geschwächt war!Aber jetzt ist alles gut und wir eine glückliche Familie! (die ersten Wochen zu Hause waren allerdings wahnsinnig schwer und tausendmal hab ich mich gefragt:Warum Zwei? und alle Muttis beneidet, die nur eins haben!Aber inzwischen sind wir ein eingespieltes Team!Lg fusselmotte PS:ich bin 31 und das war mine erste und wahrscheinlich auch letzte SS

Gefällt mir
6. August 2006 um 18:49
In Antwort auf shelia_11924977

Meine sind jetzt 22 Wochen!
Also bei mir war das so: als ich in der 7 SSW war (gerechnet vom ersten Tag der letzten Regel) war ich beim Arzt, da meine Regel eine Woche überfällig war und der Test positiv,da konnte der Arzt bereits zwie aktive (Herzschlag) Fruchthöhlen erkennen (zwei kleine schwarze Flecken,in denen ein kleiner heller Punkt pulsiert!)
Direkt am nächsten Tag setzten Blutungen ein (hatte ein Hämatom in der Gebärmutter, welches ausblutete), die sich fast bis zur 16.SSW hinzogen. Um den Abgang der gesunden Fruchtanlagen zu verhindern lag ich von der 8. bis zur 13.SSW im Krankenhaus, dann hatte sich die Schwangerschaft stabilisiert (in der Zeit wöchentlicher Ultraschall)! Dann war ich für den rest der Schwangerschaft krankgeschrieben und war alle 14 Tage beim Arzt zum Ultraschall (zwischendurch 2 mal noch zur Feindiagnostik mit 3-D-Ultraschall) In der 26.SSW setzten dann vorzeitige Wehen ein und ich musste wieder ins Krankenhaus. Dort hing ich 5 Wochen am Wehenhemmertropf und erhielt Beruhigungsmittel und allerlei anderer Medikamente und hatte strenge Bettruhe! Wir schafften es bis in die 31.SSWund dann ging der Muttermund auf.Da ein Kind in Querlage lag, kamen mein Sohn und meine Tochter am 6.03.06 per Kaiserschnitt zur Welt (Max:1430g und Elli 1280g) Nach 6 Wochen Krankenhaus (Brutkasten,Wärmebett...) bekamen wir sie endlich mit nach Hause!Trotz Frühgeburt entwickeln sie sich gut und sind kerngesund (inzwischen beide ca 5kg!)Hatte also keine sonderlich schöne Schwangerschaft, aber gott sei Dank kenn ich andere Zwillingsmuttis bei denen es besser lief:Schwangerschaft hat mich sogeschlaucht, dass ich zur Entbindung nur 8kg mehr wog und nach der Geburt 3kg leichter und sehr geschwächt war!Aber jetzt ist alles gut und wir eine glückliche Familie! (die ersten Wochen zu Hause waren allerdings wahnsinnig schwer und tausendmal hab ich mich gefragt:Warum Zwei? und alle Muttis beneidet, die nur eins haben!Aber inzwischen sind wir ein eingespieltes Team!Lg fusselmotte PS:ich bin 31 und das war mine erste und wahrscheinlich auch letzte SS

Interesante Geschichte!
Musstest du zur Feindiagnostik weil irgendetwas nicht stimmte oder ist das ruitine bei Zwillingen?Was wird denn da kontrolliert?Ich habe zwar immer nur eine Kind in der SS im Bauch gehabt aber das war auch schon anstrengend genug!(2 Kinder)

1 LikesGefällt mir
7. August 2006 um 9:34
In Antwort auf an0N_1232037299z

Interesante Geschichte!
Musstest du zur Feindiagnostik weil irgendetwas nicht stimmte oder ist das ruitine bei Zwillingen?Was wird denn da kontrolliert?Ich habe zwar immer nur eine Kind in der SS im Bauch gehabt aber das war auch schon anstrengend genug!(2 Kinder)

Ich denke...
...ich musste dahin,weil ich als Risikoschwangerschaft eingestuft worden war. jetzt weißich aber nicht genau, ob Zwillingsschwangerschaften generell als Risikoschwangerschaft gelten, oder nur bei mir, da ich so eine schwierige Frühschwangerschaft hatte und auch schon 30 war? Auf jeden fall wird dort ein wesentlich genauerer und deutlicherer Ultraschall gemacht (dauerte immer ca ne Stunde) und da wurde alles vermessen, geschaut ob alle Organe da sind usw. natürlich sah man auch,was es wird (und zur Freude meines Mannes waren es ein Junge und ein Mädchen) beim 3-D-Ultraschall sieht man das Gesicht des Babys wie auf einem Foto (faszinierend!!)Also anstrengend war die SS mit Sicherheit und in der 31.SSW hatte ich wie gesagt nur 8kg mehr und einen Bauchumfang von 102cm. Wer weiß, wie ich ausgesehen hätte, wenn ich es bis zur 37.SSW geschafft hätte Kenne eine die hatte 22kg mehr!! Rückenschmerzen und Magendrücken sowie Schlafstörungen, Druck auf die Blase waren an der Tagesordnung!!Auch die Tage nach dem Kaiserschnitt waren der Horror!Aber irgendwie vergisst man das alles, wenn man die kleinen Mäuse jetzt im Armhält!LG Fusselmotte

Gefällt mir
7. August 2006 um 11:49
In Antwort auf shelia_11924977

Ich denke...
...ich musste dahin,weil ich als Risikoschwangerschaft eingestuft worden war. jetzt weißich aber nicht genau, ob Zwillingsschwangerschaften generell als Risikoschwangerschaft gelten, oder nur bei mir, da ich so eine schwierige Frühschwangerschaft hatte und auch schon 30 war? Auf jeden fall wird dort ein wesentlich genauerer und deutlicherer Ultraschall gemacht (dauerte immer ca ne Stunde) und da wurde alles vermessen, geschaut ob alle Organe da sind usw. natürlich sah man auch,was es wird (und zur Freude meines Mannes waren es ein Junge und ein Mädchen) beim 3-D-Ultraschall sieht man das Gesicht des Babys wie auf einem Foto (faszinierend!!)Also anstrengend war die SS mit Sicherheit und in der 31.SSW hatte ich wie gesagt nur 8kg mehr und einen Bauchumfang von 102cm. Wer weiß, wie ich ausgesehen hätte, wenn ich es bis zur 37.SSW geschafft hätte Kenne eine die hatte 22kg mehr!! Rückenschmerzen und Magendrücken sowie Schlafstörungen, Druck auf die Blase waren an der Tagesordnung!!Auch die Tage nach dem Kaiserschnitt waren der Horror!Aber irgendwie vergisst man das alles, wenn man die kleinen Mäuse jetzt im Armhält!LG Fusselmotte

Schwangere die Zwillinge bekommen...
bei denen ist es immer eine Risikoschwangerschaft!Mit den 8 Kg hast du ja noch glück gehabt.Ich habe bei meinen beiden SS immer so 23-25 Kg zugenommen.Ständieges auf Klo gehen ,Wadenkrämpfe,Rückenschmerzen und Kurzatmigkeit,kenn ich nur zu gut.Hast du gestillt?Wie lange warst du denn im Krankenhaus?

Gefällt mir
8. August 2006 um 17:26
In Antwort auf an0N_1232037299z

Schwangere die Zwillinge bekommen...
bei denen ist es immer eine Risikoschwangerschaft!Mit den 8 Kg hast du ja noch glück gehabt.Ich habe bei meinen beiden SS immer so 23-25 Kg zugenommen.Ständieges auf Klo gehen ,Wadenkrämpfe,Rückenschmerzen und Kurzatmigkeit,kenn ich nur zu gut.Hast du gestillt?Wie lange warst du denn im Krankenhaus?

11 Wochen Krankenhaus
Im Krankenhaus lag ich insgesamt 11 von 30 Schwangerschaftswochen. Von der 7.-12. und von 26.-31. SSW 8und natürlich noch eine Woche nach Entbindung! Anschließend wohnte ich noch 6 Wochen in einem Muttihaus am Krankenhaus, damit ich meine zwei Kleinen jeden tag besuchen und versorgen konnte. War also 11 Wochen von zu Hause weg.War ne harte Zeit, bloß gut, dass man weiß, wofür man das auf sich nimmt und einen guten Mann hab ich auch. Er hat mich fast jeden Tag besucht, obwohl das immer ein Weg von 150km (hin und zurück) war.Gestillt direkt hab ich nicht, am Anfang waren sie zu klein und hatten keine Kraft für die Brust und später wollten sie sich nicht mehr von Flasche auf Brust umgewöhnen lassen.Habe allerdings die ersten 10 Wochen abgepumpt und ausschließlich Muttermilch gefüttert.Dann hatte ich aber keine Kraft, keine Zeit und keine Lust mehr und habe aufgehört abzupumpen. Seitdem bekommen sie Pre-Nahrung und gedeihen gut!LG Fusselmotte

1 LikesGefällt mir
11. August 2006 um 10:52

Dont panic!!
Oh je, ich habe gerade gelesen, welche Antworten dir geschrieben wurden. Das lässt sich nicht generalisieren. Ich bin jetzt in der 30 SSW (mit Zwillingen), und hatte kaum Probleme. Bis jetzt habe ich 14 Kg zugenommen, aber noch nicht mal Schwangerschaftsstreifen. Also, was solls? Geht ja wieder weg. Die Krankenkasse bezahlt drei Ultraschall, wie bei einem Einling. Was deine Gynäkologin noch macht, ist reine Nettigkeit.
Zur Geburt kann ich ja noch nichts sagen, aber ich wohne in Frankfurt Main und habe eine Klinik gefunden, die sich auf Zwillinge spezialisiert hat (wichtig ist Kinderintensiv-Station). Ich bin schon 34 Jahre alt, es ist meine erste Schwangerschaft und die Kinder sind nicht künstlich gezeugt. Das erklärt nämlich so viele Mehrlingsgeburten derzeit. Ciao und viel Glück, Regina

Gefällt mir
17. August 2006 um 21:52

Meine beiden werden morgen 5
1. ich war in der 6. Woche beim FA und es wurde sofort eine Zwillingsschwangerschaft festgestellt.

2. Eine Zwillingsschwangerschaft ist eine Risikoschwangerschaft, so dass man öfter zu den Untersuchungen muss.

3. Eigentlich hatte ich normale Schwangerschaftsbeschwerden wie ab und an mal leichte Übelkeit, Wassereinlagerungen. Ab einem gewissen Zeitpunkt durfte ich kein Auto mehr fahren und nicht mehr auf dem Rücken schlafen, weil die Gefahr einer plötzlichen Ohnmacht zu groß wurde. Mein Sohn lag leider so ungünstig, dass er mir alles abklemmte.

4. Die SS verlief normal und ruhig. Die Geburt wurde zwei Wochen vorher eingeleitet, die beiden kamen spontan zur Welt, nach vier Stunden waren sie innerhalb von 10 Minuten da.

5. Zugenommen habe ich gar nicht so viel, wenn man bedenkt, dass es zwei waren. Ich meine es waren so um die 17 kg.

6. Nein, es war die 3. Schwangerschaft.

Gefällt mir
6. November 2006 um 17:40

Zwillinge
halli hallo,

hab soeben deinen beitrag gelesen. ist zwar schon ne weile her das du dich eingetragen hast, aber ich antworte trotzdem mal.
also ich bin 25 jahre alt und mein mann und ich sind durch künstliche befruchtung mit zwillingen schwanger geworden. das hat man sofort festgestellt, da einerseits die hormonwerte enorm angestiegen sind und zweitens auch 2 fruchthöhlen mir den kleinen zu sehen waren. seit der 4 woche geht es mir ziemlich bescheiden. besser gesagt, die meiste zeit des tages halte ich mich über dem klo auf, was mich völlig platt macht.

liebe grüsse, anke

Gefällt mir
15. November 2006 um 18:41

Bei mir war das so...
1.bei mir würde in der 7 Woche, nach einer Künstlichen Befruchtung eine Zwillingsschwangerschaft festgestellt.
2.ich bin nicht öfter beim Ultraschall gewesen, aber der FA hat es mir freigestellt auch öfters zum US zu kommen, denn eine Zwillingsschwangerschaft ist immer eine Risiko Schwangerschaft.
3.ich hatte ab der 20 Woche Wassereinlagerungen, besonders in den Füßen Später auch im ganzen Körper, sogar im Gesicht (sah aus wie ein Michelin Männchen).
4.Ich habe bis zur 31 Woche gearbeitet und in der 33+6 Woche sind die bd per Kaiserschnitt auf die Welt gekommen, da mein kl Mädchen in ihre Fruchtblase ein Loch gebohrt hat.
Inzwischen sind sie 10 Monate alt.
Sophie wog 2090 gr. und Felix 2170 gr. bd waren 17 Tage im Brutkasten und dann ging es ab nach Hause.
5. Ich hatte genau 30 kg zugenommen. 6 Wochen nach der Geburt hatte ich meine 60 kg wieder erreicht.
6. Das war meine erste und leider auch letzte Schwangerschaft.

Gefällt mir
29. Dezember 2006 um 12:15

Hi,
1. Ab wann kann man auf dem Ultraschall sehen ob es Z. sind?
. bei mir hat man es damals in der 8. Woche gesehen
2. Muss man mit Z. öffterer zum Ultraschall als mit nur einem Kind?
. ja, ich musste jede woche
3. Was hattet ihr für SSBeschwerden?
. die üblichen - Wassereinlagerungen, frühzeitige Wehen, ich musste lange liegen, aber die hatte ich auch bei der 2. Schwangerschaft mit nur einem Kind
4. Wie verlief eure SS und eure Geburt?
. sehr entspannt, irgendwie, und die Geburt war leichter als die von meiner Kleinen.
5.Wieviel habe ihr denn zugenommen?
. puuuuh... 15kg oder so, ich weiß es nicht mehr genau
6. War es eure erste SS?
. ja.

Gefällt mir
8. Januar 2007 um 16:56
In Antwort auf an0N_1232037299z

Schwangere die Zwillinge bekommen...
bei denen ist es immer eine Risikoschwangerschaft!Mit den 8 Kg hast du ja noch glück gehabt.Ich habe bei meinen beiden SS immer so 23-25 Kg zugenommen.Ständieges auf Klo gehen ,Wadenkrämpfe,Rückenschmerzen und Kurzatmigkeit,kenn ich nur zu gut.Hast du gestillt?Wie lange warst du denn im Krankenhaus?

Zwillinge
Hallöchen, ich bin jetzt in der 20 SW. In der 9 Wo. habe ich es erfahren, dass ich Zwillinge bekomme war natürlich erstmal ein Schock mein Mann hat mich aber super aufgebaut so, dass ich mich ruck zuck mit dem Gedanken angefreundet habe. Meine Schwangerschaft war bis jetzt ganz okay nur ein paar Sachen wie Übelkeit, Rückenschmerzen und diese verdammten Dehnungsschmerzen sind sehr stark gewesen. Am 2.1.07 habe ich das erste Mal eine Bewegung in meinem Bauch gespürt es ist ein wahnsinniges Gefühl, jetzt habe ich aber teilweise grosse Angst wenn ich den ganzen Tag gar nichts spüre ist das Normal?? Im Moment geniesse ich das richtig wie sich alle um mich Sorgen und mir das Gefühl geben, dass ich ganz was besonderes bin weil ich Zwillinge bekomme. Ja eine Zwillingsschwangerschaft wird immer als eine Risikoschwangerschaft deklariet. Wadenkrämpfe sind sehr gut mit Bananen und viel Mineralwasser (mit hochem Magnesiumanteil) zu besiegen, da braucht man keine Pillen.

Gefällt mir
14. Januar 2007 um 14:01

Antwort
Hallo ich kann dir einmal ein paar Antworten geben.1. 8. Woche ,2.Alle 14 Tage zum Ultraschall, 3. SSBeschwerden hatte ich gar keine, in der 39.Woche mussten meine Kinder per Kaiserschnitt geholt werden, weil sie so groß und schwer waren. Ich bekam wirklich keine Luft mehr beim atmen. Zugenommen habe ich 11 Kilo, das war meine dritte SS: Ein Sohn mit 22 Jahren, eine Totgeburt im 6. SSmonat und die Zwillis.

Gefällt mir
25. Januar 2007 um 17:12

Gewicht der Kinder
War gestern beim Fehlbildungsultraschall, wir bekommen ein Pärchen, der Arzt meinte, dass das Mädchen 100 gramm leichter ist als der Junge jetzt mache ich mir ein wenig Sorgen, dass mit der Versorgung was nicht stimmt. Wie habt Ihr das erlebt waren Eure Krümel immer gleich schwer? In vier Wochen muss ich wohl nochmal dahin, der Arzt hat mir richtig Angst gemacht. Kann ich selber was besser machen? Bin in der 22 Woche habe bis jetzt 3,3 kg zugenommen.Das Mädchen ist auch 2 cm kleiner als der Junge, aber das soll wohl in Ordnung sein.

Gefällt mir
26. Januar 2007 um 12:11
In Antwort auf an0N_1284958199z

Gewicht der Kinder
War gestern beim Fehlbildungsultraschall, wir bekommen ein Pärchen, der Arzt meinte, dass das Mädchen 100 gramm leichter ist als der Junge jetzt mache ich mir ein wenig Sorgen, dass mit der Versorgung was nicht stimmt. Wie habt Ihr das erlebt waren Eure Krümel immer gleich schwer? In vier Wochen muss ich wohl nochmal dahin, der Arzt hat mir richtig Angst gemacht. Kann ich selber was besser machen? Bin in der 22 Woche habe bis jetzt 3,3 kg zugenommen.Das Mädchen ist auch 2 cm kleiner als der Junge, aber das soll wohl in Ordnung sein.

Mach Dir keine Sorgen!
Grüss Dich,

Du brauchst Dir keine Sorgen machen. Meine Jungs kamen auch mit unterschiedlicher Grösse und unterschiedlichem Gewicht zu Welt.
Sie kamen 5 Wochen zu früh und der eine wog 3010 g und war 46 cm gross und der andere 2500 g und war 48 cm gross.

Geniesse den Rest der Zwillings-Schwangerschaft und Du wirst sehen, sie werden sich weiterhin prächtig entwickeln.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute.

Gruss Suse...

Gefällt mir
29. Januar 2007 um 23:23

Also
1. Ab wann kann man auf dem Ultraschall sehen ob es Z. sind?
Bei mir wurde es in der 7. Woche festgestellt.

2. Muss man mit Z. öffterer zum Ultraschall als mit nur einem Kind?
Ja... ich musste alle 1-2 Wochen

3. Was hattet ihr für SSBeschwerden?
Ich hatte das Glück, keine besonderen Beschwerden zu haben.

4. Wie verlief eure SS und eure Geburt?
Wunderbar entspannt... obwohl ich wegen frühzeitiger Wehen und schwacher Herztöne bei einem Zwilling die letzten 3 Wochen liegend im Krankenhaus verbracht habe.
Die Geburt meiner eineiigen Mäuse Kaya und Emily in der 29. SSW verlief völlig unkompliziert und sehr schnell, doch danach mussten die Beiden noch knappe 3 Wochen im Inkubator verbringen.
Mittlerweile sind sie 7 1/2 Monate alt und völlig fit und gesund

5.Wieviel habe ihr denn zugenommen?
Ca. 10kg.

6. War es eure erste SS?
Nein, die 4. Ich hatte schon 3 ältere Kinder

Gefällt mir
2. Februar 2007 um 10:00
In Antwort auf purdie_12870823

Mach Dir keine Sorgen!
Grüss Dich,

Du brauchst Dir keine Sorgen machen. Meine Jungs kamen auch mit unterschiedlicher Grösse und unterschiedlichem Gewicht zu Welt.
Sie kamen 5 Wochen zu früh und der eine wog 3010 g und war 46 cm gross und der andere 2500 g und war 48 cm gross.

Geniesse den Rest der Zwillings-Schwangerschaft und Du wirst sehen, sie werden sich weiterhin prächtig entwickeln.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute.

Gruss Suse...

Hallo Suse
Danke für deine aufbauenden Worte! Komme gerade von meiner FÄ die hat mir nochmal so richtig Angst gemacht. Die hat richtig Panikartig mir die schlimmsten Sachen erzählt, anstatt mir die Angst zu nehmen. Habe ehrlich schon Tränen in den Augen. Ich fühle mich so hilflos uns schuldig obwohl ich nichts dafür kann. Ende Februar wollten wir für eine Woche nach Sylt sogar das hat Sie mir versucht auszureden. Bin in der 23-0 Woche. Meine e-mail lautet stefan.und.maggie@web.de freue mich über jede hilfreiche Mail. Danke

Gefällt mir
2. Februar 2007 um 16:17
In Antwort auf an0N_1284958199z

Gewicht der Kinder
War gestern beim Fehlbildungsultraschall, wir bekommen ein Pärchen, der Arzt meinte, dass das Mädchen 100 gramm leichter ist als der Junge jetzt mache ich mir ein wenig Sorgen, dass mit der Versorgung was nicht stimmt. Wie habt Ihr das erlebt waren Eure Krümel immer gleich schwer? In vier Wochen muss ich wohl nochmal dahin, der Arzt hat mir richtig Angst gemacht. Kann ich selber was besser machen? Bin in der 22 Woche habe bis jetzt 3,3 kg zugenommen.Das Mädchen ist auch 2 cm kleiner als der Junge, aber das soll wohl in Ordnung sein.

Hallöchen!
Also ein Unterschied von 100g ist doch absolut normal und noch überhaupt nicht bedenklich, zumal sie das Gewicht eh nur schätzen können!Meine wurden kurz vorm KS auf knapp über 1000g geschätzt und Max hatte immerhin schon 1430g und Elli 1280g bei gleicher Größe von 38cm! So gut und schön diese ganzen Untersuchungen sind, manchmal verwirren und beunruhigen sie einem mehr als dass sie Gewissheit bringen!Am Anfang hieß es auch immer, der eine entwickelt sich nicht... dabei lag sie einfach nur ungünstig und konnte schlecht vermessen werden!Ärzte wissen manchmal gar nicht, was sie anrichten, wenn sie Vermutungen oder Bedenken äußern!Man macht sich tierisch Sorgen und dabei ist oftmals alles in Ordnung!Also beruhig Dich,denn zuviel Sorgen schaden Deiner Psyche und somit Deinen Mäusen!Genieß lieber jeden Kugeltag, denn auch wenn Du es jetzt noch nicht glauben magst, die Zeit rennt am Ende und ehe man sich versieht, ist der Bauch wieder leer Alles alles Gute und viel Glück!Bea
PS:Hatte bis zur 31.SSW auch nur 6kg zugenommen!

Gefällt mir
31. März 2007 um 20:22
In Antwort auf rosy_11889172

Zwillinge
halli hallo,

hab soeben deinen beitrag gelesen. ist zwar schon ne weile her das du dich eingetragen hast, aber ich antworte trotzdem mal.
also ich bin 25 jahre alt und mein mann und ich sind durch künstliche befruchtung mit zwillingen schwanger geworden. das hat man sofort festgestellt, da einerseits die hormonwerte enorm angestiegen sind und zweitens auch 2 fruchthöhlen mir den kleinen zu sehen waren. seit der 4 woche geht es mir ziemlich bescheiden. besser gesagt, die meiste zeit des tages halte ich mich über dem klo auf, was mich völlig platt macht.

liebe grüsse, anke

Würdest du dich nochmal so entscheiden?
Hallo Anke,
ich habe deinen Beitrag gelesen und die übrige Diskussion mit Interesse verfolgt.
Würdest du dir nochmal zwei befruchte Eier einsetzten lassen? Mein Mann und ich können anders keine Kinder bekommen und wir sind am Überlegen, ob ich gleich zwei Eier einpflanzen lasse. Zwillinge sind sehr schön, aber die Risiken sind höher und die Schwangerschaft sicher heftig, oder?
würde mich über Reaktionen freuen!
liebe Grüsse, Anna

Gefällt mir
6. April 2007 um 17:46
In Antwort auf an0N_1284958199z

Gewicht der Kinder
War gestern beim Fehlbildungsultraschall, wir bekommen ein Pärchen, der Arzt meinte, dass das Mädchen 100 gramm leichter ist als der Junge jetzt mache ich mir ein wenig Sorgen, dass mit der Versorgung was nicht stimmt. Wie habt Ihr das erlebt waren Eure Krümel immer gleich schwer? In vier Wochen muss ich wohl nochmal dahin, der Arzt hat mir richtig Angst gemacht. Kann ich selber was besser machen? Bin in der 22 Woche habe bis jetzt 3,3 kg zugenommen.Das Mädchen ist auch 2 cm kleiner als der Junge, aber das soll wohl in Ordnung sein.

Keine Sorge
HI! Meine Zwillis sind fast 18 Monate alt! Ich hab auch Junge und Mädchen! Während der Ultaschalluntersuchungen war der Junge immer kleiner und leichter als das Mädchen! Bei der Geburt war es genau umgekehrt! Also nur keine Angst machen lassen! Zudem kontrolliert der Gyn ja auch immer die Versorgung! Sie sind nunmal zweieiig und somit eigenständige Persönlichkeiten! Wird nach der Geburt übrigends noch deutlicher werden! Meine Tochter wiegt jetzt erst 9kg, mein Sohn dagegen 11,5 kg!

Gefällt mir
Magic Retouch
Magic Retouch
Teilen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram