Home / Forum / Mein Baby / Zwillingsentbindung bei SL und BEL - wer kann helfen?

Zwillingsentbindung bei SL und BEL - wer kann helfen?

12. Januar 2007 um 22:23

Hallo!
Ich bin momentan in der 36. Woche schwanger mit Zwillingen, von denen der eine in der SL liegt und der zweite in BEL. Dazu kommt, daß ich einen Schwangerschaftsdiabetes habe und zu hohen Blutdruck und die Klinik spätestens bei vollendeter 38. SSW unsere beiden holen will.
Die Frage ist nun, ob es unter euch Erfahrungswerte gibt in Bezug auf die natürliche Entbindung unter diesen Voraussetzungen oder aber einen Kaiserschnitt.
Wir haben zu bedenken bekommen, daß es bei einer natürlichen Geburt, bei der das zweite Kind in BEL liegt zu Lähmungen in den Armen kommen kann. Darüberhinaus sei es für den zweiten Zwilling Streß pur, die Geburt des ersten mitzuerleben. Darüberhinaus besteht das Risiko, daß - wenn die Geburt des zweiten Zwillings nicht schnell genug vorangeht - ein Kaiserschnitt vorgenommen werden muß.
Wie war es bei euch? Hat jemand die gleiche Situation schon mal erlebt? Wie verhalten sich die Kiddies später?
Wie schnell habt ihr ggf. euren Kaiserschnitt verkraftet? Wie klappte das dann mit dem Stillen?

Ich weiß, das sind viele Fragen auf einmal, aber vielleicht kann mir ja dennoch jemand weiterhelfen. Ich bin total unsicher, was wir machen sollen.....

Vielen Dank im voraus und viele Grüße
Pippicarlotta

Mehr lesen

13. Januar 2007 um 11:45

1 oder 2 SS?
Wenn das erste Kind in SL liegt kannst du normal entbinden.Da das erste so zusagen den Weg frei macht,geht das zweite schnell hinterher.Wenn das erste draußen ist,dann wird mann dir höchstwahrscheinlich einen Wehentropf anlegen damit es nicht so lange dauert bis das zweite da ist.Versuche es auf jedenfall.Sind es eineiiege oder zweieiiege?Und das zweite sollte nicht viel schwerer sein als das erste(ich glaube nicht mehr als ein kilo unterschied)!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 13:27

Zwillingsentbindung
Hallo,
meine eineiigen Zwillinge sind in der 31. Schwangerschaftswoche auf die Welt gekommen. Ich bin immer davon ausgegangen das die beiden per Kaiserschnitt geholt werden. Hatte Bedenken das bei einer "normalen" Entbindung vielleicht etwas mit dem 2. Kind passiert, Sauerstoffmangel etc.
Dann kam alles ganz anders. Die beiden Mäuse ließen sich in der 31. Schwangerschaftswoche nicht mehr aufhalten. Beide Kinder lagen perfekt, wogen 1.600 g und 1.900 g. Die Geburt dauerte nur 3 Stunden und der Kleinere ist 8 Minuten älter als sein Bruder. Bin sehr glücklich das alles so toll geklappt hat und es kein Kaiserschnitt wurde. Meine Jungs konnten am Anfang nicht gestillt werden. Wurden 3 Wochen über eine Magensonde ernährt, hatten keinen Saugreflex und die Stillversuche später hat sie zu sehr erschöpft. Habe lange meine Milch abgepump und mit der Flasche gegeben.
Die beiden sind jetzt 4 Jahre alt und man merkt überhaupt nicht das es Frühchen sind. Sie sind motorisch und sprachlich genauso fit wie andere, konnten mit 8 Monaten krabbeln, mit 1 Jahr laufen.
Wünsche Dir alles Gute für die Entbindung!
Viele Grüße
twins302

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 15:22

Spontane Entbindung
Hallo,
natürlich kann man jeder Frau nur wünschen, ihr Kind/ihre Kinder spontan zu gebären. Ich selber habe meine Zwillinge nach völlig unkomplizierter Schwangerschaft und optimaler Lage beider Kinder per Kaiserschnitt entbinden müssen, weil ich in der Austreibungsphase einen Geburtsstillstand hatte. Ich war hinterher furchtbar enttäuscht, zumal es auch anfangs Stillschwierigkeiten gab. Trotzdem war es die sicherste Möglichkeit, beide Kinder gesund und wohlbehalten auf die Welt zu bringen. Ich persönlich würde mich gerade in Deiner Situation auf die behandelnden Ärzte in der Klinik verlassen.
1)Verhalten der Kinder
Meine Söhne sind heute knapp 4 Jahre alt, prächtig entwickelt und "leider" genauso frech wie alle Artgenossen. Stress haben meine Kinder unter der Geburt erlitten, sicher nicht durch den Kaiserschnitt- der hat den Stress beendet.
2)Ich habe relativ lange gebraucht, um über die Enttäuschung Kaiserschnitt hinwegzukommen. Viele Gespräche , anfangs mit der Hebamme, später mit anderen betroffenen Frauen haben mir sehr geholfen. Wirklich versöhnt mit diesem Thema hat mich die spontane Geburt unserer Tochter.
3) Das Stillen klappte anfangs nicht so gut, aber mit Hilfe einer Stillberaterin habe ich die Probleme in den Griff gekriegt. Habe meine Söhne 1 Jahr gestillt. Ob das mit dem Kaiserschnitt oder der ganzen Situation zusammenhing, kann ich nicht genau sagen. Ich würde aber als Schwangere mit Zwillingen generell Kontakt zu einer Stillgruppe o.ä. aufnehmen, weil die einem wirklich helfen können. Eine gewisse Vorbereitung auf das Stillen von Zwillingen ist hilfreich.
Ich wünsche Dir viel Glück und 2 gesunde Kinder
Jula

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 22:18
In Antwort auf iman122

1 oder 2 SS?
Wenn das erste Kind in SL liegt kannst du normal entbinden.Da das erste so zusagen den Weg frei macht,geht das zweite schnell hinterher.Wenn das erste draußen ist,dann wird mann dir höchstwahrscheinlich einen Wehentropf anlegen damit es nicht so lange dauert bis das zweite da ist.Versuche es auf jedenfall.Sind es eineiiege oder zweieiiege?Und das zweite sollte nicht viel schwerer sein als das erste(ich glaube nicht mehr als ein kilo unterschied)!

3. SS
Hallo Iman122,
nach einer Fehlgeburt in der 9. SSW und einer Frühgeburt in der 36. SSW mit einer normalen Entbindung ist dies die dritte Schwangerschaft. Ich möchte es auf alle Fälle versuchen, denn die Geburt unserer Maus war normal und auch relativ schnell. Allerdings riet man uns jetzt teilweise zum KS den ich persönlich nicht favorisiere. Die beiden sind übrigens zweieiig und auch vom geschätzten Gewicht her nur ca. 100 g - 200 g auseinander. Allerdings hat der zweite einen etwas größeren Kopf....
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!!!
Pippicarlotta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 23:00

Hallo,
ich erwarte auch Zwillinge und bin jetzt in der 37.SSW.
Bei mir ist es auch ein ein geplanter KS weil das erste Kind
BEL ist.Aber der Termin ist schon am 16.01.Also doch in der 37. SSW.
Wieso man jetzt bei dir die 38 SSW. abwartet weiß ich nicht.
Ist doch sehr stressig für Zwillinge oder?
Du hast ja auch Probleme.
Das verstehe ich nicht.
Deine Fragen kann ich nicht beantworten da meine erste Schwangerschaft.
Habe Angst und weiß nicht was mich erwartet.
Zum Beispiel wie stark sie Schmerzen nach dem Kaiserschnitt ist oder
ob es mit dem Stillen klappt...
Es gibt so viele Fragen...

Viele Grüsse und alles Gute
lealeon

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2007 um 1:50

1. Kind in SL und 2. Kind in BEL spontan entbunden
Hallo !
Ich möchte dir ein bisschen Mut machen...
Ich war in einer ähnlichen Situation wie du. Ich war mit zweieiigen Zwillingen schwanger, wobei mein Sohn (als führender Zwilling) in Schädellage lag und meine Tochter in Beckenendlage. Bluthochdruck hatte ich ebenfalls, weshalb ich in der 35. SSW auch ein paar Tage zu Beobachtung im Krankenhaus lag. Bei dieser Gelegenheit hat man mich dann auch gleich zwecks Kaiserschnitt aufgeklärt und alles für den Ernstfall unterschreiben lassen. Man hat mir gesagt dass eine Spontangeburt möglich sei, dass aber in den meisten Fällen doch ein Kaiserschnitt gemacht wird, oft auch auf Wunsch der Mutter. Zum geplanten Kaiserschnitt hatte man mir aber nicht zwingend geraten, da es den Kindern im Bauch noch gut ging und ein Kaiserschnitt ja auch noch kurzfristig gemacht werden kann. Die Ärzte haben mir auch versichert, dass es sehr,sehr unwahrscheinlich ist, dass dem zweiten Baby im Mutterleib während der spontanen Geburt was passiert (meine grösste Sorge!!). Für den Ernstfall steht ein OP-Team für einen Notkaiserschnitt bereit. Von Streß für das zweite Kind oder gelähmten Armen hab ich wirklich noch nie was gehört ! Ein Kaiserschnitt ist ja wohl auch Streß für ein Kind ! Ich kann verstehen wie es dir geht - ich war total hin und her gerissen und wusste überhaupt nicht was nun richtig oder falsch ist - Spontangeburt versuchen oder lieber gleich einen Kaiserschnitt ? Wozu spontan versuchen und Schmerzen erleiden, wenns dann womöglich nachher sowieso ein Kaiserschnitt wird ? Was ist besser für die Kinder ? Meinen ersten Sohn hatte ich 2,5 Jahre vorher spontan entbunden...und ich fand es einfach nur schrecklich. Es hatte ewig gedauert, ich hatte eine grobe Hebamme, fürchterliche Schmerzen usw...Und nun auch noch Zwillinge so entbinden ? Vor einem Kaiserschnitt hatte ich aber genauso Angst und dann die Gedanken, was wohl besser für die kleinen Mäuse ist - der Natur seinen Lauf lassen oder die kleinen lieber da rausholen lassen? Wie gesagt, meinen beiden ging es laut CTG und Doppler ja sehr gut. Da ich mich nicht entscheiden konnte, hab ich mich letztlich dazu entschlossen einfach garnicht selbst zu entscheiden, sondern den beiden Mäusen die Entscheidung zu überlassen wann und wie sie zur Welt kommen möchten. Und das war in meinem Fall das beste was ich tun konnte !!! Also habe ich meinen Blutdruck zuhause regelmässig kontrolliert, war regelmässig zur Kontrolle bei der Frauenärztin und hab abgewartet. 1 Woche vor dem errechneten Entbindungstermin setzten dann morgens um 7 Uhr ganz plötzlich die Wehen ein. Um 10 Uhr kam ich im Krankenhaus an, um 12.17 Uhr habe ich meinen Sohn spontan in Schädellage entbunden und um 12.25 Uhr kam meine Tochter in Beckenendlage (in der Hocke) spontan zur Welt. Ganz, ganz ehrlich: das war eine Traumgeburt, völlig ohne Schmerzmittel und ohne Komplikationen ! Ich war und bin sooo stolz und froh dass ich nicht grundlos einen geplanten Kaiserschnitt hab machen lassen. Die beste Entscheidung meines Lebens ! Bei so etwas natürlichem wie einer Geburt sollte man vielleicht manchmal wirklich der Natur weitmöglichst ihren Lauf lassen und auf sein Gefühl hören solange medizinisch gesehen nichts anderes zwingend notwendig ist ! Mein Sohn lag 2 Tage im Wärmebett und zur Beobachtung auf der Kinderstation, da er etwas kleiner und nach der Geburt etwas unterkühlt war, sonst aber vollkommen gesund. Meine Tochter hatte ich sofort bei mir. Dass die Kinder durch die Spontangeburt unnötigen Stress erlitten haben kann ich mir nicht vorstellen-das sind beide absolute Sonnenscheine und total ausgeglichen ! Ich war innerhalb kürzester Zeit wieder fit, was bei insgesamt drei Kindern mehr als wichtig ist und nach einem Kaiserschnitt ja oft nicht der Fall ist ! Die beiden sind jetzt fast 6 Monate alt und werden beide u.a. noch gestillt.
Also, überleg es dir ! Wenn es deinen Kindern im Mutterleib wirklich gut geht und dir selbst natürlich auch, dann spricht doch eigentlich nichts dagegen es wenigstens mit einer Spontangeburt zu versuchen. Bei einer Zwillingsentbindung steht sowieso ein OP-Team für einen Kaiserschnitt bereit und im Ernstfall werden die Kinder per Notkaiserschnitt ganz schnell geholt. Wichtig ist natürlich dass das führende Kind in Schädellage liegt und nicht bedeutend kleiner/leichter ist als das zweite Kind in BEL. Bei mir war mein Sohn (SL) 2670 g mit 47 cm und meine Tochter (BEL) 2910 g mit 49 cm und es ging gut. Ausserdem ist es natürlich sehr, sehr hilfreich wenn du schonmal ein Kind spontan entbunden hast und diese Geburt nicht soo lange her ist. Und denk daran: Zwillinge sind im Normalfall kleiner, also einfacher zu entbinden. Inwiefern deine Diabetes da eine Rolle spielt kann ich natürlich nicht beurteilen. Jeder Fall ist anders. Vielleicht hilft es dir auch nochmal mit einem anderen Arzt zu sprechen. Meine Gynäkologin hat mir erzählt dass in den meisten Kliniken bei Mehrlingsgeburten generell zum Kaiserschnitt tendiert wird, auch wenn es medizinisch nicht zwingend erforderlich ist. Also, wenns aus gesundheitlichen Gründen nicht unbedingt sein muss würd ich es wirklich mit einer Spontangeburt versuchen. Ein Kaiserschnitt kann dann immernoch gemacht werden wenn die Geburt nicht vorangeht o.ä.
Ich wünsch dir noch alles,alles Gute für die restliche Schwangerschaft, die Geburt und ganz viel Freude mit deinen Kindern. Zwillinge sind was ganz tolles !
Liebe Grüsse !
Mama von Dennis,Lena und Robin

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Januar 2007 um 0:37
In Antwort auf nicky_12769486

Hallo,
ich erwarte auch Zwillinge und bin jetzt in der 37.SSW.
Bei mir ist es auch ein ein geplanter KS weil das erste Kind
BEL ist.Aber der Termin ist schon am 16.01.Also doch in der 37. SSW.
Wieso man jetzt bei dir die 38 SSW. abwartet weiß ich nicht.
Ist doch sehr stressig für Zwillinge oder?
Du hast ja auch Probleme.
Das verstehe ich nicht.
Deine Fragen kann ich nicht beantworten da meine erste Schwangerschaft.
Habe Angst und weiß nicht was mich erwartet.
Zum Beispiel wie stark sie Schmerzen nach dem Kaiserschnitt ist oder
ob es mit dem Stillen klappt...
Es gibt so viele Fragen...

Viele Grüsse und alles Gute
lealeon

Hallo
Na, dann gehts ja schon recht schnell bei Dir los! Bei mir wartet man bis zur 38. Woche wenn sich vorher keine Notwendigkeit zu irgendeiner Aktion ergibt. Gut, ich habe hohen Blutdruck (durch Tabletten recht gut im Griff) und auch die Schwangerschaftsdiabetes, aber den beiden gehts recht gut, die Versorgung paßt noch, und warum sollte man sie früher holen, wenn nichts dagegen spricht? Man hat mir gesagt, daß ab der 38. Woche das Risiko für die Kiddies steigt und daß man deshalb vorher Aktion ergreifen sollte. Da man das macht und es ja auch vorher losgehen kann (wenn die beiden oder einer das Startsignal gibt), sehe ich das noch nicht so problematisch. Ich denke, daß man bei Dir aufgrund der BEL vermeiden möchte, daß Wehen einsetzen... Natürlich weiß ich es nicht. Ob es für die Zwillinge stressig ist? Ich habe keine Ahnung, aber alles ist bisher im grünen Bereich.... Uns solange sie noch nicht kommen wollen scheints ihnen ja auch zu gefallen, oder ;o)
Ich kann Dir in Bezug auf den KS überhaupt nichts raten. Meine erste GEburt war eine normale und ich fand sie auch ganz toll. Im Gegensatz zu mir hast Du jedoch den Vorteil, daß kein Kind auf Dich zu Hause wartet, so daß Du möglichst schnell wieder auf den Beinen sein möchtest...
Wenn Du das mit dem Stillen entspannt und ruhig angehst und Dich nicht verrückt machen läßt von Deinem Umfeld oder im KKH, dann denke ich klappt das bestimmt. Das wichtigste ist eine gewisse Grundeinstellung, denke ich....
Ich drücke Dir auf alle Fälle die Daumen und würde mich freuen, von Dir zu hören, wenn es Dir wieder gut geht und Du die Zeit findest, an den PC zu gehen.
Alles Gute und ganz viele Grüße
Pippicarlotta

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Januar 2007 um 16:48

Notkaiserscnhitt
hallöchen,
kaiserschnitt ist echt megaätzend, habe gerade einen hinter mir. weihnachten hatte sich die plazenta eines meiner zwillinge gelöst und ich mußte als notfall aufgeschnitten werden. stillen an sich ist kein problem, nur ist meine tochter noch zu schwach dazu, mein sohn kriegt es problemlos hin. freiwillig hätte ich nie im leben einen kaiserschnitt in kauf genommen, und geburtsstress ist doch wohl was normales für die kinder - die vorstellung aus einer höhle in grelles op-licht geholt zu werden und dann als erstes einen schlauch in den hals geschoben zu bekommen hört sich für mich nicht stressfreier an...
lass dich gut beraten,vielleicht von einer hebamme?
liebe grüße
buddyseinfrauchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Januar 2007 um 21:22

Ich habe normal enttbunden.
meine lagen aber auch beide in Sl, aber mein FA damals meinte man könnte auch Zwillinge entbinden wenn einer in BEL liegt, nur die meisten Ärtzze heutzutage haben Angst davor weil sie meistens noch recht Jung sind und ncith viel Erfahrung damit haben. Mir hatte man erzählt man müsste unbedingt ne PDA nehmen, ohne geht es nicht und wid nicht gemacht. War Quatsch. Ich habe in nur 1 1/2 h meine beiden auf die welt gebrahct, ohne PDA und ohne Schmerzmittel. Meine zweite wollte sich im Bauch in BEL drehen als die erste raus war, wurde aber daran gehindert. Vielleicht hast du das umgekehrte Glück
Irgendwo hier im zwilliforum habe ich ein geburtsbericht. Macht dir vielelicht6 mut. Achja, zum stillen, ich stille meine beiden morgens immer noch, sie sind heute schon 7 Monate. Ich ahbe die meiste zerit gepumpt, zwischendurch mal gestillt, jetzt stille ich morgens und Abends pumpe ich noch mal ab. Viel Glück und alles liebe. ASchja, was bekommst du denn?
Liebe Grüße Sandra mit jeremy 5J, Joy und Josie 7 Monate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram