Home / Forum / Mein Baby / Zwillis nicht satt?

Zwillis nicht satt?

16. August 2006 um 14:44

hallo ich bin seit 9 wochen mutti von zwillingen (2 mädels) und glücklich darüber.nujr habe ich ein problem mit dem essen der beiden...hatte die ersten 4 wochen voll gestillt-danach gleich mit milasan 1 begonnen,da die 2 nicht mehr satt wurden.nur jetzt haben sie phasen da trinken sie die 130 ml aufeinmal und ein anderes mal nur 30-40ml,dann schlafen sie wieder ein.aber haben dann logischerweise nach 2 std wieder hunger.so bekomm ich keinen rghythmus rein und nachts schon gar nicht.meien hebamme meinte dass sie langsam nachts durchschlafen könnten,da sie beide über 4,5 kg wiegen.könnt ihr mir helfen,es wäre sehr lieb

Mehr lesen

16. August 2006 um 16:01

Hallöchen
also so wirklich helfen kann ich dir leider nicht, aber ich verstehe dich sehr gut. Bin auch Mutter von Zwillingen (am 6.03.05 9 Wochen zu früh geboren) und auch da war es am Anfang zwecks Rhythmus schwierig. Hab nie gestillt, nur Flasche. Da meine Kleinen 6 Wochen nach der Geburt noch im KH waren, hatten sie allerdings schon einen 4 h Rhythmus, den ich dann auch übernommen habe (auch wenn mein Kinderarzt meinte: Füttern nach Bedarf!) Meine Kleinen waren und sind schlechte Trinker und ich bin immer wieder erstaunt, dass sie von dem wenigen, was sie trinken noch zunehmen und sich entwickeln. Aber ich bin immer stur bei den 4 h geblieben (höchstens halbe stunde eher oder später) und falls sie mal ne Mahlzeit zu wenig getrunken habe, habe ich sie mit Fencheltee hingehalten (war anstrengend, aber dann hatten sie wenigstens richtig Hunger und ich meinen Rhythmus)!Ansonsten kommt man zu gar nichts, kann nichts planen, nicht aus dem Haus... Es hat auch wirklich nicht lang gedauert und beide hatten sich an diesen Rhythmus gewöhnt. und wegen nachts würde ich mir gar keinen stress machen, dass regelt sich von alleine. Als meine so ca 15 wochen waren,kamen sie urplötzlich und beide gleichzeitig nachts nur noch einmal(also Füttern 20 Uhr und dann nachts so gegen 2 Uhr und dann wieder 8 Uhr) Das ging bis vorgestern und da schliefen sie auf einmal von acht bis halb acht früh durch, auch auf einmal und beide gleichzeitig. Meine sorge ist jetzt allerdings, dass sie ja jetzt somit nur noch 4 Mahlzeiten bekommen, aber die Menge pro Mahlzeit hat sich nicht verändert. Somit fehlen ja jetzt so 130ml (mehr haben sie nachts nicht getrunken) Habe dann heute einfach spontan mit Brei angefangen, vielleicht klappt das ja besser!!Viel Erfolg!Und natürlich viel Spaß mit Deinen Kleinen!LG fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 16:02

Sorry!
Meine natürlich den 6.03.06!!Fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2006 um 22:03
In Antwort auf shelia_11924977

Sorry!
Meine natürlich den 6.03.06!!Fusselmotte

Hi
fusselmotte ) danke das du geantwortet hast...hört sich bei dir auch alles ganz locker an.ich bin normalerweise auch ganz locker,nur machen mich die nächte langsam fertig-ich hatte den 4 h rhythmus auch schon mal und eine meiner mäuse hat nachts auch schon 6-8 std geschlafen,aber seit ca einer woche ist alles durcheinander...vielleicht verlange ich auch zu viel ! mit dem hin halten das hab ich auch schon probiert,nur meine große(erstgeborene) geht dabei voll an die decke ) dazu kommt noch,dass sie einen nabelbruch hat und ich sie nicht so sehr schreien lassen soll,weil der nabel dabei einen halben meter ) raus kommt.oh gott man hat schon seine last mit 2 aufeinmal...woher wußtest du ob sie nachts satt sind?klar wenn die flasche leer ist,aber eh ich eine neue gemacht hab um zu probieren ob sie noch was möchten,ist sie eingeschlafen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 10:40
In Antwort auf shakti_12713583

Hi
fusselmotte ) danke das du geantwortet hast...hört sich bei dir auch alles ganz locker an.ich bin normalerweise auch ganz locker,nur machen mich die nächte langsam fertig-ich hatte den 4 h rhythmus auch schon mal und eine meiner mäuse hat nachts auch schon 6-8 std geschlafen,aber seit ca einer woche ist alles durcheinander...vielleicht verlange ich auch zu viel ! mit dem hin halten das hab ich auch schon probiert,nur meine große(erstgeborene) geht dabei voll an die decke ) dazu kommt noch,dass sie einen nabelbruch hat und ich sie nicht so sehr schreien lassen soll,weil der nabel dabei einen halben meter ) raus kommt.oh gott man hat schon seine last mit 2 aufeinmal...woher wußtest du ob sie nachts satt sind?klar wenn die flasche leer ist,aber eh ich eine neue gemacht hab um zu probieren ob sie noch was möchten,ist sie eingeschlafen.

Warum zwei auf einmal?
Das hab ich mich in den ersten Wochen zig mal gefragt und ich fühlte mich (das geb ich ehrlich zu) gnadenlos überfordert und eher bestraft als belohnt mit zwei Babys. Die Sprüche der anderen Mütter, die nur eins haben, wie: das wird schon, das spielt sich ein.... konnte ich nicht mehr hören. Hab viele Tränen vergossen und war alles andere als glücklich. es war eine anstrengende Zeit! Meine Kleine hatte einen leistenbruch (der dann sogar operiert werden musste)und mein Sohn hatte auch einen Nabelbruch (der sich inzwischen vertan hat) und von daher kenn ich Deine Sorgen zwecks Schreien lassen (was sich allerdings bei Zwein eh nicht vermeiden lässt, zumindest wenn man allein zu Hause ist) Also Du siehst, so locker wie sich das bei mir anhört, war es vor ein paar Wochen lange nicht, doch wenn die Zeit vorbei ist, sieht man rückwirkend alles gar nicht mehr so schlimm. Zum Glück hatte ich nie Kinder, die wirklich Hunger haben oder gar vor Hunger schrein, im Gegenteil, es war schon immer ne Mühe, ihnen das nötigste reinzudrängeln. Ob sie satt sind merkst Du eigentlich nur, wenn ein rest in der Flasche bleibt, also mache doch die nächste Nacht etwas mehr ins Fläschchen (fütterst Du Pre? Denn nur die kann man nach Bedarf geben)! Aber ich denke, wenn sie einschläft, ist sie satt und zufrieden. Nachts habe ich auch immer aufgehört, wenn sie eingeschlafen sind (sie sollen sich ja dran gewöhnen, nachts nicht mehr zu trinken Ich denke, der Körper holt sich dann über den tag schon, was er braucht! Ansonsten sind Deine gerade im Alter eines Entwicklungsschubes (siehe Buch: "Oje, ich wachse!") und das könnte auch erklären, warum zur Zeit alles etwas durcheinander geraten ist. Kann Dir wirklich nur viel Kraft und Geduld wünschen und auch wenn ich es damals auch nicht mehr hören konnte: Das wird! Die Kinder finden wieder einen Rhythmus! Drück Dir die Daumen!LG Bea alias fusselmotte

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. August 2006 um 10:44
In Antwort auf shelia_11924977

Warum zwei auf einmal?
Das hab ich mich in den ersten Wochen zig mal gefragt und ich fühlte mich (das geb ich ehrlich zu) gnadenlos überfordert und eher bestraft als belohnt mit zwei Babys. Die Sprüche der anderen Mütter, die nur eins haben, wie: das wird schon, das spielt sich ein.... konnte ich nicht mehr hören. Hab viele Tränen vergossen und war alles andere als glücklich. es war eine anstrengende Zeit! Meine Kleine hatte einen leistenbruch (der dann sogar operiert werden musste)und mein Sohn hatte auch einen Nabelbruch (der sich inzwischen vertan hat) und von daher kenn ich Deine Sorgen zwecks Schreien lassen (was sich allerdings bei Zwein eh nicht vermeiden lässt, zumindest wenn man allein zu Hause ist) Also Du siehst, so locker wie sich das bei mir anhört, war es vor ein paar Wochen lange nicht, doch wenn die Zeit vorbei ist, sieht man rückwirkend alles gar nicht mehr so schlimm. Zum Glück hatte ich nie Kinder, die wirklich Hunger haben oder gar vor Hunger schrein, im Gegenteil, es war schon immer ne Mühe, ihnen das nötigste reinzudrängeln. Ob sie satt sind merkst Du eigentlich nur, wenn ein rest in der Flasche bleibt, also mache doch die nächste Nacht etwas mehr ins Fläschchen (fütterst Du Pre? Denn nur die kann man nach Bedarf geben)! Aber ich denke, wenn sie einschläft, ist sie satt und zufrieden. Nachts habe ich auch immer aufgehört, wenn sie eingeschlafen sind (sie sollen sich ja dran gewöhnen, nachts nicht mehr zu trinken Ich denke, der Körper holt sich dann über den tag schon, was er braucht! Ansonsten sind Deine gerade im Alter eines Entwicklungsschubes (siehe Buch: "Oje, ich wachse!") und das könnte auch erklären, warum zur Zeit alles etwas durcheinander geraten ist. Kann Dir wirklich nur viel Kraft und Geduld wünschen und auch wenn ich es damals auch nicht mehr hören konnte: Das wird! Die Kinder finden wieder einen Rhythmus! Drück Dir die Daumen!LG Bea alias fusselmotte

Hab gerade gelesen...
...dass Du die eins fütterst, damit hab ich keine Erfahrung. Füttere nach wie vor die Pre und selbst davon trinken meine nur die Hälfte von dem, was sie so trinken könnten! Also bei der eins gibts doch Angaben, wieviel die kleinen trinken sollen, mehr würde ich dann auch nicht geben (wenn sie die Menge allerdings noch nicht erreicht haben,die sie dürften, kannst du ja immer etwas mehr anbieten als sie maximal trinken, dann bleibt immer ein Rest und Du hast Gewissheit, dass sie satt sind!)LG Bea

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen