Home / Forum / Mein Baby / Zymafluor D 500

Zymafluor D 500

15. März 2006 um 23:36

Habe noch eine Frage

Gebt Ihr Euren Kleinen diese Tabletten? Man soll sie ja zwei Jahre lang geben, aber ich habe das Problem, dass sie einerseits den Löffel verweigert, wo ich die Tablette auflöse. Also von vornherein verweigert sie alles, was nicht Muttermilch ist. Und zweitens hat mir meine Zahnärztin davon abgeraten, weil die Kinder später auf ihren Zähnen weiße Flecken bekommen können durch eben zuviel Fluor.

Jetzt bin ich mir unsicher, was ich jetzt machen soll. Kinderarzt sagt ja, meine Kleine sagt nein *g* und Zahnarzt sagt auch nein.

Was tun?

Danke für Eure Antworten

Gruß Dani + Hanna (*24.11.05)

Mehr lesen

16. März 2006 um 9:03

Wir sind auch ziemlich verunsichert!
Da gibt es leider zwei verschiedene Meinungen, die meisten Kinderärzte meinen das Präparat sei gut so, die Zahnärzte dagegen schwören seit neustem darauf, daß es eher schädlich sei. Laut unserem Kinderarzt daher, weil sie jetzt selbst eine andere Fluor-Prophylaxe verschreiben können. Und anhand von Einzelfällen, wo der Fluorgehalt von Hausbrunnen zu hoch war, gab es wohl wirklich schon Probleme von Fluorose.

Mein Mann hatte dazu mal eine prima Internetseite gefunden, die das Für und Wieder gegenüber gestellt hat, leider find ich sie beim googlen gerade nicht wieder. Ich werd ihn nochmal fragen, wenn er nach Hause kommt. Dennoch sind wir uns nicht sicher, was wir nun glauben sollen.

Erstmal geben wir die Tabletten nun aber weiter, da es ja auch um Vitamin D geht. Nur ganz wohl ist mir bei der Geschichte nicht mehr.

Liebe Grüße von Eskulia

Gefällt mir

16. März 2006 um 9:34

Hallo
ich finde die tabletten wichtig unsere hat sie auch zwei jahre bekommen man muss nur drauf achten das mann keinen fluorid überschuss bekommt in dem mann salz ohne fluorid kocht und in der zanhcreme nicht soviel drinn ist.meine hat gesunde zähne und keine weißen flecken drauf.ich habe sie ihr mit 5 mon in dem mund so gegbn die lössen sich doch auf.

Gefällt mir

16. März 2006 um 9:59

In Schweden
ist das Leitungswasser mit Fluor angereichert und angeblich hat sich das sehr positiv ausgewirkt. Allerdings ist diese Info schon älter und ich weiß nicht, inwiefern das noch gemacht wird.
Die Tablette gebe ich ihn direkt in den Mund. Mittlerweile findet er es sogar recht lustig und macht sofort den Mund auf, wenn ich die Dose in die Hand nehme.

lg
kratzamkopp

Gefällt mir

16. März 2006 um 10:16

Erbrechen
Mein Kleiner erbricht jedesmal ziemlich heftig, nachdem ich ihm die Tablette gegeben hab, also hab ich abgesetzt. Glaube nicht, dass es unbedingt notwendig ist.

LG Lisa

Gefällt mir

18. März 2006 um 18:52

Kein Fluor
Hallo,
also ich möchte Dir davon abraten. Fluor ist ein Abfallstoff der keineswegs gesundheitfördernd ist. Das ist eine Masche der Pharmaindustrie mit Abfällen Geld zu machen und leider mit gutem Erfolg.
Und ja, natürlich ratet Dir die Kinderartztin dazu, denn Ihre oder Seine Fortbildungen werden grösstenteils von der Pharmaindustrie bezahlt und auch geführt. Leider ist davon auch die Schulmedizin betroffen...
Ich gebe meinem Kind nichts dergleichen, weder Vitamin D noch Fluor, noch habe ich es zugelassen, dass sie ihm bei der Geburt das Vitamin K geben.
Das Vitamin D ist völlig überflüssig und ausserdem chemisch hergestellt was nochmal einen Nachteil für Dein Kind bedeutet. Es ist mehr als ausreichend, wenn Du jeden Tag mit Deinem Kind spatzieren gehst, da bekommt er genügen Vitamin D.
Ich möchte hier keinen Roman schreiben, aber wenn Dich genaueres interessiert und Du offen für neues bist, dann schreib mir einfach.
Gruss Elisabeth

Gefällt mir

18. September 2011 um 14:17

Zymafluor D 500
Das Thema Fluorid ist genause wie das Thema Amalgam !!!
Wenn ich nun die Antworten lese die die selbsternannten Experten in diesen Foren von sich geben wird mir schlecht.
Nanchmal sollte man einigen den zugeng zum Internet entziehen. Da gibt es einen Experten der nennt Fluor ein Abfallprodukt und die Farmaindustrie entsorgt so kostengünstig Ihre Abfälle. was für Mengen werden da entsorgt ? Mikro Gram???? Genau so wie das Argument Fluor ist im 1. Weltkrieg als Kampfgas eingesetzt worden!!!
Leute glaubt solchen Ideoten nicht.
Erstrecht nicht wenn diese den Unterschied zwische Fluor und Fluorid nicht kennen!!!!
Also ich gebe/gab meinem (vier) Kindern in den ersten zwei Jahren Zymafluor D 500 ! ... und ich bin Zahnarzt.
Sinn ist es das sich das Fluorig bei der Bildung der Zahnkronen ( in den ersten Lebensmonaten) einbaut und so den Schmelz festigt.
Achtung Überdosierung!!! Kann passieren. Habe bis heute ca 15.000 Patienten gesehen und davon hatten zwei dieses Problen! ( nicht zu verwechseln mit Schmelzflecken).
Also Frage an die Wasserwerke wieviel F+ im Trinkwasser, wieviel F+ im Speisesalz ( sollte sowiso nicht bei Kleinkindern verkocht werden... und schon können die Tabletten gegeben werden
Also Flagt die Kinderärzte und Zahnärzte und hinterfragt !!!!!
Wenn die Zahnärztin abrät dann wohl weil sie zu fauel ist die benötigte Konzentration der Tabletten auszurechnen !!! bzw. weil sie es NICH mehr verschreiben kann ... Danke liebe KRANKENKASSEN.
Also ich habe und ich werde MEINEN Kindern weiter Fluorid Tabletten geben

1 LikesGefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen